Montag, 18. Mai 2015

Mit fremden Federn ...

... schmücke ich mich heute, denn ich möchte euch gerne die Blütenpracht des Kirschenbaumes im Garten
meiner Eltern zeigen. Mein Papa hätte ihn schon gerne stark eingekürzt (ein wenig hat er ja ;-)), denn er ist ja wirklich schon riesengroß. Er wurde im Geburtsjahr (1962) meiner Schwester gepflanzt und wir zwei "Mädels" möchten ihn nicht missen. Daher lässt unser Vater den Baum wie er ist, obwohl er schon viel Arbeit macht. Wir beide sind sehr froh darüber. Ich denke, es bedarf hier keiner Worte mehr.... SO schön ist er !!





Die Fotos stammen vom 21.4.2015

Ich wünsche euch einen angenehmen Wochenbeginn !

lichst
Margit

Kommentare:

  1. Guten Morgen,liebe Margit!

    Zum Glück hat Dein Vater den Baum noch nicht so stark beschnitten. Er ist wunderschön! Bekannte von uns haben auch so einen tollen Baum im Garten und er ist der absolute Hingucker!

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche! Ellen

    AntwortenLöschen
  2. wunderschön! Das liebe ich am Frühling: es blüht überall und alles ist schön grün
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  3. wie voll der ist da sist ja der wahnsinn eine Blüte neben einander und das ist ja schön wenn ihr den selbst gepflanzt habt und er so gewachsen ist und so viele Kirschen her gibt.. toll das ist ein Bleibsel der mit wächst!
    Das kann ich mir vorstellen viel Arbeit er ist aber zu schön und die Gefühle dazu!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Margit, ja, das wundert mich nicht, der ist wirklich ein absolutes Prachtstück!!! :o)
    Hab eine schöne neue Woche!
    Herzlichst - samt lieben Emmakraulern - die Traude
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/05/rdl-5-uber-die-vorteile-des-alterwerdens.html

    AntwortenLöschen
  5. Eine herrliche Blütenpracht hat der Kirschenbaum...vielleicht duftet er ja auch ?...
    dazu noch ein schöner Spruch, den ich gerade auf einem anderen Blog gelesen habe.
    "Pflanzendüfte sind wie Musik für unsere Sinne".

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margit,
    wie gut, daß der Kirschbaum bleiben darf, wie er ist! es ist eine wunderbare Pracht und sie erinnertt mich an den Kirschbaum, den wir im Garten hatten als ich Kind war :O)
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine Blütenpracht!
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. liebe Margit,
    da bedarf es wirklich keiner Worte!
    Unglaublich schön!!!
    Schön, dass er so bleiben darf.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja ein TRAUM! Ein wahres Prachtexemplar und du hast es perfekt fotografiert.

    GLG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Schwebende Blütenwolke :-) So wunderschön! Danke fürs zeigen Margit! Das gäbe Füllmaterial für Hunderte Krischkernkissen oder viele Liter Kirschwasser, oder Likör, oder Berge von Marmelade oder Saft. Oder Futter für Marderfamilien (bei uns knacken sie die Kerne und holen sich das winzige Innenleben raus). Egal wie, so einem Baum genügt seine Schönheit für seine Daseinsgerechtigung, gell?!
    Liebe Grüße rüber
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. schöne Naturbeiträge hast du da grad - ganz toll! der baum ist traumhaft, man möchte sich in die Äste voll Blüten legen.
    liebe grüße
    nici

    AntwortenLöschen
  12. Wenn die Bienen so begeitert sind wie wir, dann gibt es eine tolle Ernte. Ein wunderschöner Anblick. Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Margit!
    Dieser Baum ist ja wirklich eine Wucht! Ein solches Blütenmeer sieht man selten. Und die Erinnerung an eure Kinderzeit macht ihn noch wertvoller.
    Lg mona

    AntwortenLöschen