Dienstag, 8. Mai 2012

Kleiner Piepmatz



Diese junge Blaumeise lag rücklings in unserem Garten. Mein Mann hob ihn auf, streichelte ihn und der Kleine erholte sich bald wieder.
Wir vermuten, dass seine Mama mit ihm
„Flugübungen“ machen wollte- aber er war
zu ungestüm!
(Wir haben zur Zeit 3 Mamas  im Garten die brüten J)



 
Körperpflege muss ja auch sein…


…er flatterte ins Gras und…

… dann verschwand er in einem Busch.
Wir beobachteten unseren kleinen Freund
noch eine Weile (damit er nicht vielleicht
ins nahe Biotop fiel) und merkten nach einer
geraumen Zeit, dass seine Mama ihn rief…
Alles war wieder gut !

lichst
Margit





Kommentare:

  1. Liebe Margit,
    was für ein herzerfischender Post!
    Ach wie schön, daß ihr junge Vogeleltern beobachten könnt! Und wie schön anzusehen, daß der Kleine keine Angst hatte und sich in den behütenden Händen so schnell erholte :O)
    Was er wohl seiner Vogelmama von diesem Erlebnis erzählte? *lächel*

    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Margit ,
    na bei euch piept es wohl ordentlich - will ja nicht sagen , dass ihr einen Vogel habt !!! :))) Gut , dass der ungestüme Ausflug gut ausgegangen ist , so ein hübsches Kerlchen . Hier ums Haus befinden sich zur Zeit auch einige Flugschulen , oft denk ich nur --- oh , geht das gut , flieg lieber höher , .... Denn es geht zu wie im Chaoscamp für gefiederte Halbstarke .
    Ich wünsche dir einen schönen Tag ,
    mach es gut & hab es fein ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margit
    Sooooo süss, der kleine Gast!
    Ich wünsche Dir einen schönen und sonnigen Nachmittag und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Ui, da hat der kleine Piepmatz aber Glück gehabt! Wir haben auch einige Vogelnester ums Haus und die Kleinen werden nah und nach flügge! In unserem Quartiert gibts sehr viele Katzen und so haben wir immer die Augen offen, wenn die Kleinen Flugstunde haben. Bis jetzt ging alles gut!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag und grüsse dich herzlich Rita

    AntwortenLöschen
  5. So eine süße Story, Margit! Ich fürchte unsere Angie hätte ihn gleich gepackt, den Ärmsten! Gut, dass er bei Euch gelandet ist und dann auch wieder heim gefunden hat!!!
    Viele liebe Grüße!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  6. Oh...ist das ein süßer Piepmatz....schön, daß ihr ihn retten konntet. Zur Zeit ist überall viel junges Leben unterwegs...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen