Donnerstag, 23. Juni 2011

Köstlichkeit aus dem Garten

Schön langsam werden auch unsere Ribisel reif.
Ich mag ja diese säuerlichen Gesellen nicht so gerne, aber das ist - wie vieles - Geschmacksache.
Wir haben viele Stauden im Garten, da mein Mann Ribiselwein daraus herstellt. Dieser ist sehr beliebt in unserer Familie, bei unseren Freunden und Bekannten.
Alle erhalten auch immer einige Fläschchen geschenkt...





Photos© by Margit Nistelberger




lichst
Margit


Kommentare:

  1. Hallo Margit!
    Deine Bilder sind wieder wunderschön.
    Ich habe nur mehr eine Staude zum Naschen.
    Mein Mann trank auch gerne Ribiselwein,
    ich mag ihn nicht.
    Schönen Feiertag und liebe Grüße
    Ingrid st

    AntwortenLöschen
  2. Ribisel erinnern mich ein bisserl an meine Kindheit! Ich hab immer ganz viel Kristallzucker drüber gestreut und dann gegessen! Das war schon lecker! Oder der Ribiselkuchen mit weißer Haube, der ist auch so herrlich! NUR Ribisel, da bin ich ganz Deiner Meinung, dass die ein bisserl zu sauer sind!
    Viele ganz liebe Feiertagsgrüße!!!
    Von Herzen, Gabriella!

    AntwortenLöschen
  3. Also ich mache von den Johannisbeeren eigentlich immer Gelee, da kann ich die Kerne rausmachen, weil ich die nicht mag...und so viele habe ich auch nicht davon....mit Vanillesoße drüber mag ich sie auch...
    LG: Karin

    AntwortenLöschen
  4. wir machen auch Gelee von Johannisbeeren, schmeckt uns gut. Deine Damenkarte ist übrigens super!!
    ich wünsche Dir ein schönes und sonniges Wochenende
    liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Margit, Deine bilder sind immer wieder ein Genuß! Ich hab gestern auch schwarze Ribisel von unserm Nachbarn bekommen, mal sehen, was ich heute daraus machen werde. Für Wein (übrigens sehr lecker ) reicht es nicht. Vielleicht mach ich ein wenig Marmelade daraus mit anderen Früchten gemischt, mal schaun ;O)

    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen